Gold, Silber und Bronze in der Hölle von Hennigsdorf

Lange haben wir darauf hingearbeitet, und am vergangenen Wochenende war es dann so weit: Die Landesmeisterschaft in Hennigsdorf.

Der Samstag gehörte zunächst den Erwachsenen. Christian Thalmann schaffte einen beachtlichen Leistungssprung auf 590 Ringe. Das sicherte ihm mit großem Abstand die Goldmedaille bei den Herren. Trotzdem war Christian nicht ganz zufrieden, denn nach dem ersten Durchgang hatte er sich schon bei der DM gesehen. Jetzt braucht es etwas Glück bei der Festsetzung der Qualiringzahl. Im vorigen Jahr lag sie bei 592!

Franzi hing im 1. Durchgang merklich durch und lag zur Halbzeitpause auf Rang 4. Danach steigerte Sie sich beträchtlich und sammelte so noch genau 500 Ringe. Das reichte für Silber!

Der Sonntag war der Tag der Schülerklassen und zugleich der heißeste Tag des Jahres. Nachmittags war es mit 39° sogar noch eine Spur heißer als in der Hölle. Trotzdem blieben alle zielstrebig und konzentriert. Yannick konnte am Ende noch einen hauchdünnen Vorsprung vor dem 4. herausarbeiten und gewann Bronze bei den Schülern B.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

Dieser Beitrag wurde unter 2019, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.